Diagnostik, Operation und konservative Behandlung von:

Enddarmerkrankungen und Hautveränderungen; 
sowie akute Verletzungen, chron. Wunden und Plagen im Bewegungsapparat 
(
z.B. eingewachsene Zehennägel, Schleimbeutelentzündungen, Fersensporn etc.)

Unter bestimmten Voraussetzungen auch operative Behandlung von:
- Arteria temporalis (Biopsien)
- Nabelbrüchen / Oberbauchbrüchen 
-
Vorhautverengungen (Phimose und Paraphimose)
- (Mini-)Bauchplastik / Oberarm-, Oberschenkelplastik 
Narbenkorrekturen (Körper- und Gesichtsbereich)

 


Enddarmerkrankungen:

Hämorrhoiden  (s.g. “echte" oder "innere Hämorrhoiden”, können bluten, vorfallen)

- Perianalvenenthrombosen (s.g. "äußere Hämorrhoiden", akut und schmerzhaft)

- Marisken (Analhautfalten, oft nach früheren Hämorrhoiden)

Analprolaps (teilweiser oder gesamter Vorfall der Analschleimhaut) 

Analfissur (schmerzhafter Einriss der Haut/Schleimhaut im Analkanal)

Ano-Rektal Fisteln (Kanal zwischen Enddarm und Haut um den Anus)

Perianalabszess (eitrige Entzündungen im Gewebe um den Anus)

Pilonidalzyste (Steißbeinfistel, Sacraldermoid)

- Anal- / Rektumkarzinom (Krebs im/am Anus oder Enddarm)


Symptome die untersucht werden sollten:

Ano-Rektale Blutungen

Juckreiz, Irritation und Sekretion um und vom Anus

Hygieneprobleme z.B. durch große Analhautfalten, Vorfall der Analschleimhaut oder   durch Hämorrhoiden

Schmerzen unter/nach dem Stuhlgang

Schnellwachsende/akute, schmerzhafte Beulen/Tumores um die Analöffnung 
(z.B. Perianalvenenthrombosen, s.g. “äußere Hämorrhoiden")

Langsamwachsende Beulen (oft) ohne Schmerzen um oder beim Anus (evtl. mit Sekretion, Blutung od. übellriechend)

Beulen/Tumores/Wundöffnungen im oberen Bereich der Gesäßfalte (Pilonidalcyste / Sakralcyste = Steißbeinfistel); evtl. mit Fieber, Sekretion, Rötung und Wärmeentwicklung; evtl. Schmerzen, übler Geruch

Veränderte Stuhlgewohnheiten (unerklärliche längere Verstopfung oder Durchfall; deutliche Form- und/oder Farbveränderungen des Stuhls, Blut/Schleim im Stuhl u. Ä.)

Unerklärliche Reduktion des Körpergewichts innerhalb kurzer Zeit



Hautveränderungen:

-  Nävi (Muttermale, Leberflecken)

Lipome (Fettumore der Unterhaut)

- Atherome (verstopfte Hauttalgdrüsen) 

- Basalzellkarzinom (Basaliom/weißer Hautkrebs)

- Plattenepithelkarzinom (klassischer Hautkrebs)

- Malignes Melanom (schwarzer Hautkrebs)


Symptome einer (auch bekannten) Hautveränderung die untersucht werden sollte:

- Blutung, Sekretion, Juckreiz, Veränderung in Form, Farbe und Größe

Wunden im Hautbereich, die nicht heilen wollen





© Toni Garcia Wisser, April 2017